BESUCHSDIENST

Im Jahre 1994 gründete sich die Besuchsgruppe unter der Leitung von Sophia Bölingen und Pfarrerin Friederike Jetzschke. Regelmäßige Besuche bei Menschen in den Altenpflegeheimen und ebenso regelmäßige Treffen mit unterschiedlichen Programm-Angeboten macht die Besuchsgruppe zu einem wichtigen Teil des Vereins. Ansprechpartnerinnen sind Brigitte Kollodej und Christel Seiffert. Wir engagieren uns ehrenamtlich und unabhängig. Wir treffen uns einmal im Monat zum Gruppenabend, dieser ist grundsätzlich offen für alle Interessierten.

Gemeinsam statt einsam

Die Mitglieder des Besuchsdienstes kümmern sich um einsame Menschen in Altenheimen und Pflegeheimen, die sich einen regelmäßigen Besuch wünschen, um ihnen den Kontakt zur Außenwelt zu erhalten. Menschliche Zuwendung im Gespräch steht an erster Stelle bei den Besuchen, wenn möglich auch kleine Spaziergänge, aber keine pflegerischen Tätigkeiten. Wir engagieren uns in verschiedenen Alteneinrichtungen durch: Einzelbesuche bei Bewohnern zu festen Terminen Gruppenangebote wie Bingo, Gesellschaftsspiele, Vorlesestunden oder Bastelarbeiten, Begleitung zu hausinternen Gottesdiensten und Unterstützung der Mitarbeitenden bei Festen. Wir wünschen uns kontaktfreudige Mitmenschen, die sich in diesen Bereichen engagieren und etwas von ihrer Zeit verschenken möchten. Schon mit einer Stunde in der Woche kann man große Freude bereiten.

Hier geht es zu den

TERMINE

Ab August sind Treffen der Brücke in Präsenz am 1. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr im Grete-Meißner-Zentrum möglich. * Der Besuchsdienst trifft sich am 3. Mittwoch jeweils von 15:00 – 17:00 Uhr im Klara-Röhrscheidt-Haus.

Da unter den aktuellen Coronaregeln nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist, wird um telefonische Anmeldung gebeten unter 0151 403 45 708 oder 02304 17516. Außerdem gilt die Regel „geimpft, genesen, getestet“.

Zustimmung verwalten